AlaCarte Logo

Die 50 Besten Restaurants der Welt 2017

The World's 50 Best Restaurants 2017... mehr

x

A la Carte für iPad & Co

A la Carte-Magazin und die A la Carte-Bookazines können Sie auch auf dem iPad oder dem iPhone lesen. Voraussetzung dafür ist die A la Carte-App, die kostenlos zum Download im Tunes-Store bereitsteht.

App-Store-Download

Die 50 Besten Restaurants der Welt 2017


The World's 50 Best Restaurants 2017 wurden in Melbourne, Australien, verkündet. Gewinner ist der Schweizer Koch Daniel Humm mit seinem Drei-Sterne-Restaurant Eleven Madison Park in New York. Damit stürzte er den Vorjahressieger, die italienische Osteria Francescana, vom Thron und auf Platz 2.

Großartig wieder einmal Heinz und Birgit Reitbauers Steirereck-Platzierung auf Nummer 10.

A la Carte-Chefredakteur Christian Grünwald ist der Jury-Vorsitzende für Österreich, Schweiz, Slowenien und Ungarn. Ana Ros wurde zur weltbesten Köchin 2017 gewählt.

                                        

1. Eleven Madison Park - New York (zuvor Platz 3)
2. Osteria Francescana - Modena, Italien (zuvor Platz 1)
3. El Celler de Can Roca - Girona, Spanien (zuvor Platz 2)
4. Mirazur - Menton, Frankreich (zuvor Platz 6)
5. Central - Lima (zuvor Platz 4)
6. Asador Etxebarri - Axpe, Spanien (zuvor Platz 10)
7. Gaggan - Bangkok (zuvor Platz 23)
8. Maido - Lima (zuvor Platz 13)
9. Mugaritz - San Sebastian, Spanien (zuvor Platz 7)
10. Steirereck - Wien, Österreich (zuvor Platz 9)
11. Blue Hill at Stone Barns - Pocantico Hills, New York (zuvor Platz 48)
12. Arpège - Paris (zuvor Platz 19)
13. Alain Ducasse au Plaza Athénée - Paris (zuvor Platz 58)
14. Restaurant André - Singapore (zuvor Platz 32)
15. Piazza Duomo - Alba, Italien (zuvor Platz 17)
16. D.O.M. - São Paulo, Brasilien (zuvor Platz 11)
17. Le Bernardin - New York (zuvor Platz 24)
18. Narisawa - Tokyo (zuvor Platz 8)
19. Geranium - Kopenhagen (zuvor Platz 28)
20. Pujol - Mexico City (zuvor Platz 25)
21. Alinea - Chicago (zuvor Platz 15)
22. Quintonil - Mexico City (zuvor Platz 12)
23. White Rabbit - Moskau (zuvor Platz 18)
24. Amber - Hongkong (zuvor Platz 20)
25. Tickets - Barcelona (zuvor Platz 29)
26. The Clove Club - London (zuvor Platz 26)
27. The Ledbury - London (zuvor Platz 14)
28. Nahm - Bangkok (zuvor Platz 37)
29. Le Calandre - Rubano, Italien (zuvor Platz 39)
30. Arzak - San Sebastian, Spanien (zuvor Platz 21)
31. Pavillon Ledoyen - Paris (zuvor Platz 72)
32. Attica - Melbourne (zuvor Platz 33)
33. Astrid y Gastón - Lima (zuvor Platz 30)
34. De Librije - Zwolle, Niederlande (zuvor Platz 38)
35. Septime - Paris (zuvor Platz 50)
36. Dinner by Heston Blumenthal - London (zuvor Platz 45)
37. Saison - San Francisco (zuvor Platz 27)
38. Azurmendi - Larrabetzu, Spanien (zuvor Platz 16)
39. Relae - Kopenhagen (zuvor Platz 40)
40. Cosme - New York (zuvor Platz 96)
41. Ultraviolet by Paul Pairet - Shanghai (zuvor Platz 42)
42. Boragó - Santiago (zuvor Platz 36)
43. Reale - Castel di Sangro, Italien (zuvor Platz 84)
44. Brae - Birregurra, Australien (zuvor Platz 65)
45. Den - Tokyo (zuvor Platz 77)
46. L’Astrance - Paris (zuvor Platz 57)
47. Vendôme - Bergisch Gladbach, Deutschland (zuvor Platz 35)
48. Restaurant Tim Raue - Berlin (zuvor Platz 34)
49. Tegui - Buenos Aires (zuvor Platz 68)
50. Hof van Cleve - Kruishoutem, Niederlande (zuvor Platz 53)